Eine entsprechende Ankündigung hatte der Kreis gemacht. Der Bauausschuss unter Leitung von Silke Petersen (KWK) empfahl Montagabend einstimmig, dass Schäden an Schmutz- und Regenwasserkanälen in dem Straßenkörper vor der Straßensanierung behoben werden sollen. Nach der Reinigung und Filmung der Kanäle wurden zahlreiche Schäden festgestellt, hieß es bei der Sitzung in der Alten Schule. Der Kostenaufwand zur Behebung der Schäden vornehmlich in grabenloser Bauweise, wurde auf rund 65 000 Euro geschätzt, wie Anja Schnutz aus der Bauverwaltung des Amtes auf Nachfrage der EZ mitteilte. Der Bürgermeister wurde ermächtigt, entsprechende Planungsaufträge zu vergeben und eine Ausschreibung zu veranlassen.

Ebenfalls vor dem Hintergrund der Sanierung der K 83 wurde die Sanierung des Gehweges in der Alten Landstraße empfohlen. Die Kosten werden auf rund 8000 Euro geschätzt, wobei ein Teil der Kosten im Zuge des Breitbandnetzausbaus getragen werden. Unabhängig davon wird die Anwendung der Straßenausbaubeitragssatzung geprüft. 23 Anlieger könnten betroffen sein, hieß es.

Diese Prüfung bezieht sich auch auf die Neuordnung der Straßenbeleuchtung im Zug des Ausbaus der K 83 im Ortskern. Nach Aussage von Bürgermeister Hartmut Keinberger gehe es um 21 Leuchten, deren Neuaufstellung rund 71 000 Euro kostet. Bevor das Vorhaben aber im Zuge des Breitbandausbaus umgesetzt wird, soll die Prüfung der Straßenausbaubeitragssatzung erfolgen.

Keinen Handlungsbedarf machte der Ausschuss zur Umgestaltung der Parkplätze hinter der Alten Schule aus. Hier hatte Bürgermeister Keinberger angeregt, die Fläche mit Rasengittersteinen zu befestigen. Grob hatte er den Aufwand auf 13 000 Euro geschätzt. Der Ausschuss befand dies aber einstimmig nicht für nötig und lehnte die Umsetzung ab, berichtete Anja Schnutz.

Im Bereich Hülsen soll in der Regenwasserkanalisation für rund 10 000 Euro ein Rohrstück ersetzt werden. Wiederholt war es in dem Bereich zu Wurzeleinwüchsen in das Rohr durch einen starken Muffenversatz gekommen.

dis
659 | 202 Wolfgang Dreesen
Letzte Aktualisierung: 08.02.2017

Quellenangabe und Copyright:
08.02.2017 | Dirk Steinmetz | Eckernförder Zeitung, shz.de
http://epaper.shz.de/shz/2017/02/08/ez/12/art-0121.html