Kaum eine Sparte im breit gefächerten Angebot des Turn- und Sportvereins Kosel von 1949, die nicht gut besetzt ist. Zur Jahresversammlung begrüßte der Vorsitzende Stefan Ruch Mitglieder und Gäste im Koseler Hof. In seinem Jahresbericht zeigte sich der Vorsitzende zufrieden: „Ihr Spartenleiter seid das Spiegelbild unseres Vereins, euer hohes Engagement, Verantwortung zu übernehmen, den Spaß am Sport zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit, die Gemeinschaft und Geselligkeit weiter zu tragen, sind eine wichtige Säule.“ Die großzügige Angebots-Palette im Breitensport wird durchweg sehr gut angenommen, stellte der Vorstand angesichts der Berichte aus den Sparten fest.

Voller Freude berichtete beispielsweise Harald Hackert über den Tischtennissport. Die begeisterten Jugendlichen mischten den Tischballsport ordentlich auf und errangen in den Punktspielen sehr gute Tabellenplätze, bis hin zur Teilnahme an den Kreismeisterschaften. Die Freude an den einzelnen Sportarten war den Spartenleitern anzumerken. Übereinstimmend berichteten sie entsprechend aus ihren Gruppen und lobten die gute Gemeinschaft.

Mit Spannung erwartet wurde der Tagesordnungspunkt Ehrungen von der Versammlung erwartet. „Die langjährige Treue und Mitgliedschaft sind das Aushängeschild, Fundament und Garant für ein tolles Vereinsleben“, sagte der Vorsitzende Stefan Ruch und dankte allen ehrenamtlich aktiven.

Die Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Bernd und Margret Wendt und Manfred Schorr, sowie Karl Naeve und Gerda Wendt (beide in Abwesenheit). Für 25 Jahre ehrte der TSV Kosel die Mitglieder: Gunda Heide, Angelika Naeve, Frauke Wohlert-Rübenach, Gaby Seemann, Ingo Wilde und in Abwesenheit Ilse Hackert, Antje Rewer, Gaby Seemann.

Bei den Vorstandswahlen gab es keine Überraschungen. So wurde Ingo Wilde in sein Amt als stellvertretender Vorsitzender wiedergewählt und Lisa Sanders als Jugendwartin bestätigt.

Im TSV Kosel werde Integration gelebt, jeder ist willkommen, ob Gast oder Neubürger, das machte der Vorstand deutlich. Das breite Spektrum der Angebote, begonnen beim „Pampersturnen“, über „Fit und Fun“, „Pilates“, bis hin zur Gruppenfitness mit Trommeln oder Rückengymnastik und Crosstraining, mache den Verein für alle Bürger interessant. Zudem beteiligt sich der TSV aktiv am Gemeinschaftsleben im Dorf. So richtet er am 1. April wieder das beliebte Ostereiersuchen am Nachmittag und das Osterfeuer am Abend aus. Außerdem wird für den 1. Juli wieder eine Bustour zu den Karl-May-Festspielen nach Bad Segeberg geplant. cfr Weitere Infos unter www.TSV-Kosel.de.

 
275 | 126 Wolfgang Dreesen
Letzte Aktualisierung: 19.03.2018

Quellenangabe und Copyright:
19.03.2018 | CFR | Eckernförder Zeitung, shz.de
http://zeitung.shz.de/eckernforderzeitung/1738/