Seit rund 15 Jahren heißt es pünktlich zum Himmelfahrtstag: Grill an, Bier in die Gläser und zugehört, denn der Musikzug der Amtsfeuerwehr Süderbrarup wartet auf mit einem schmissigen Programm aus Evergreens, Schlager, Pop und Musical-Melodien, vorgetragen mit viel Charme und einem erfrischen Big-Band-Sound.

Den ganzen Vormittag über kamen die Gäste auf den Campingplatz und Anke Nissen konnte sich über gut 100 freuen, die durch gute Laune zum Gelingen des Vormittags-Fests beitrugen. Ohne diese gute Laune geht es nicht, das weiß auch Campingplatz-Chefin Anke Nissen. Seit Jahren wird sie bei ihren Veranstaltungen von Dauercampern auf dem Platz unterstützt. So wie Franz Bock. Der Fleischermeister aus Elmshorn gehört praktisch zum Inventar und schwang auch in diesem Jahr die Grillzange. Unterstützt wurde er von Christiane Schröder. Sie reist seit vielen Jahren aus Lübeck an die Schlei. „Eigentlich kommen wir von nebenan“, so Franz Bock, für den zum Campingurlaub an der Schlei sein Engagement auf dem Platz seines zweiten Zuhauses selbstverständlich geworden ist.

Anke Nissen richtete ihr Dankeschön an alle, die auch in diesem Jahr wieder so tatkräftig geholfen haben. „Unsere Gäste sind einfach unersetzbar“, sagte sie, die nebenbei alle Hände voll zu tun hatte, denn die letzten Gäste reisten an und mussten mit ihren Wohnwagen über den proppevollen Platz geleitet werden. „Wir sind voll ausgebucht“, freute sich Anke Nissen.

Mit dem Himmelfahrtskonzert hat Anke Nissen wieder bewiesen, dass sich ein Besuch in Missunde lohnt. Weil es so schön ist und die Menschen zu freundlich und fröhlich sind. Ganz egal, ob man sich kennt oder neu dazukommt. Auf dem Campingplatz in Missunde braucht man nur ein bisschen Sonne; die gute Laune hat man im Gepäck.ihau

1001 | 340 Wolfgang Dreesen
Letzte Aktualisierung: 07.05.2016

Quellenangabe und Copyright:
06.05.2016 | Iris Haulsen | Eckernförder Zeitung, shz.de
http://epaper.shz.de/shz/2016/05/06/ez/13/art-0134.html